WIE SIE BEIM SUPFOIL DIE RICHTIGE WAHL TREFFEN

WIE BEGINNE ICH DAS SUPFOILING?


RATSCHLÄGE VON BRUNO SROKA, DREIFACHER WELTMEISTER IM KITESURFEN:



Heute, angesichts der vielen Foils auf dem Markt, spürt man das Zögern beim Recherchieren. Hier sind einige Tipps, die Sie beim Kauf und der Nutzung Ihres Foils unterstützen. 


Wenn Sie Anfänger in der Disziplin Stand-Up-Paddling oder Foiling sind, empfehlen wir Ihnen, mit dem SUP-Foil zu beginnen. Dies hilft, die ersten Kicks mit dem Foil zu analysieren und den Mechanismus leichter zu verstehen und mehr Stabilität zu ahben als beim Surffoilng.


Eine gute Grundlage im Wave SUP zu haben, macht die Disziplin des SUP-Foilings leichter zugänglich. Außerdem ist es gut, das Foiling mit dem SUP zu starten, da das Stand-Up-Paddle-Board größer ist als ein Kite-Board oder ein Surffoil-Board Es sorgt für mehr Stabilität. Das Volumen des Boards ermöglicht es auch, wie auf einem klassischen Paddle zu rudern. Um schließlich auf den Wellen Geschwindigkeit aufzunehmen und loszufliegen.

Die Disziplin des SUPfoilings kann gefährlich sein, weswegen vor dem Start müssen mehrere Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden müssen.

Praktizierende müssen:


  • einen einsamen Ort auswählen oder eine Stelle im Wasser mit sehr wenigen Surfern um Sie herum finden.

  • Beginnen Sie nicht zwischen all den anderen Surfern.

  • Suchen Sie eine Stelle, an der genügend Grund vorhanden ist (je länger Ihr Mast ist, desto mehr ist es notwendig, Grund zu haben).

  • Wählen Sie einen Ort, den Sie kennen, um den Kontakt mit Steinen zu vermeiden.

  • Denken Sie beim Start daran, Ihr Foil verkehr herum hinter sich zu positionieren und auf der Unterseite gleiten zu lassen, bis Sie tief genug sind, um das Board umzudrehen und mit dem Rudern zu beginnen.

  • Beginnen Sie mit weichen, flachen Wellen, die auslaufen; diese Wellen finden Sie in der Regel zur Halbzeit von Ebbe oder Flut. Die idealen Wellen, die beim Foiling am meisten Spaß machen, sind für erfahrenere Surfer Wellen zwischen 40 cm und 1m30.

  • Beginnen Sie mit einem Mast mit 65 cm und vergrößern Sie dann die Größe des Mastes entsprechend dem erreichten Niveau. (Je länger Ihr Mast ist, desto höher werden Sie aus dem Wasser gehoben und desto schwieriger ist das Kontrollieren, also empfehlen wir, mit der kleinsten Größe zu beginnen).

  • Beginnen Sie mit einem mittelgroßen Wing wie dem SROKA L 1500 Wing.


Sobald Sie auf dem Wasser aufrecht auf Ihrem SUPFOIL stehen, ist die Position der Füße sehr wichtig, da das Foil eine höhere Positionierungsgenauigkeit erfordert als auf einem Wave-Paddle. Platzierungsfehler sind beim Foiling schwieriger zu korrigieren. Um dies zu vermeiden, befindet sich der hintere Fuß über oder leicht vor dem Mast und der vordere Fuß direkt vor dem vorderen Frontwing. Der Schulterabstand muss gleich dem Abstand der Füße sein. Wir haben ein Board mit verschiedenen Farben entwickelt, um Ihnen zu helfen, die Position Ihrer Füße am Anfang besser zu bestimmen.