WIE SIE BEIM SURFFOIL DIE RICHTIGE WAHL TREFFEN

WIE BEGINNE ICH DAS SURFFOILING?


RATSCHLÄGE VON BRUNO SROKA, DREIFACHER WELTMEISTER IM KITESURFEN:



Um die ersten Kicks mit dem Foil zu analysieren und den Mechanismus leichter zu verstehen, empfiehlt Bruno Sroka, das Foiling hinter einem Boot zu starten.


Die Vorteile des Starts hinter einem Boot sind vielfältig. Zunächst einmal fühlt sich der Anfänger sicherer, weil er sich keine Sorgen um andere Surfer um ihn herum und um den Grund unter seinen Füßen machen muss. Darüber hinaus ist die Welle des Bootes eine weiche Welle, die ausläuft, sodass es die ideale Welle ist, um den Flugmechanismus zu verstehen und zu analysieren.


Wenn es nicht möglich ist, mit einem Boot zu beginnen, muss der Praktizierende beim Start Vorkehrungen treffen, um eine Gefahr zu vermeiden, und die Gefahr ist nicht zu unterschätzen, da es leicht zu Foilunfällen kommt.


Vorsichtsmaßnahmen beim Start im Wasser:




  • einen einsamen Ort auswählen oder eine Stelle im Wasser mit sehr wenigen Surfern um Sie herum finden.

  • Suchen Sie eine Stelle, an der genügend Grund vorhanden ist. (je länger Ihr Mast ist, desto mehr ist es notwendig, Grund zu haben).

  • Wählen Sie einen Ort, den Sie kennen, um den Kontakt mit Steinen zu vermeiden.

  • Denken Sie beim Start daran, Ihr Foil verkehrt herum hinter sich zu positionieren und auf der Unterseite gleiten zu lassen, bis Sie tief genug sind, um das Board umzudrehen und mit dem Rudern zu beginnen.

  • Wählen Sie eine weiche und „flache“ Welle, die ausläuft; diese Wellen finden Sie in der Regel zur Halbzeit von Ebbe oder Flut. Die perfekte Welle für mehr Spaß, ist eine Wellen von 40 cm bis 1m30 für Fortgeschrittene.

  • Beginnen Sie mit einem 65 cm Mast und vergrößern Sie den Mast entsprechend dem erreichten Niveau.

  • Beginnen Sie mit einem mittelgroßen Wing wie dem SROKA L 1500 Wing.


Auf dem Wasser angekommen, müssen die Praktizierenden die Positionierung ihrer Füße analysieren. Dazu befindet sich der hintere Fuß über oder leicht vor dem Mast und der vordere Fuß vor dem Vorderwing. Der Schulterabstand sollte der Position Ihrer Füße entsprechen. Bruno Sroka rät außerdem für mehr Stabilität, nicht mit einem Board zu beginnen, das zu klein ist. Das Board 160×52 von SROKA ist besser für Einsteiger geeignet